Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Erwachsene

Ab dem 12. Geburtstag wird ein Kind als Erwachsener gerechnet und muss voll zahlen.
Bitte beachten Sie, dass eine Buchung für unbegleitete Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leider nicht möglich ist.

Kinder

Ab dem 2. Geburtstag wird für Kinder der Kindertarif berechnet. Dieser beträgt zwischen 67 % und 75 % des Erwachsenentarifs plus anwendbarer Steuern und Gebühren.
Damit hat das Kind Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Der Kindertarif gilt in der Regel bis einschließlich elf Jahren. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Kleinkinder

Bis zum Alter von 23 Monaten wird ein Kleinkind in der Tarifsprache der meisten Fluggesellschaften als "Baby" oder "Infant" bezeichnet.
Babys haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Während Start und Landung werden Babys in der Regel mit einem eigenen Gurt auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters gesichert.
Sie fliegen meistens kostenlos oder zahlen etwa 10 % des reinen Flugpreises plus der anwendbaren Steuern und Gebühren. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei der Rückreise entscheidend ist. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Höchstens 9 Personen erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass Sie maximal für 9 Personen einen Flug buchen können. Die Anzahl von Kindern und Erwachsenen darf daher 9 nicht überschreiten. Die Anzahl der Kleinkinder (< 2 Jahre) darf außerdem die Anzahl der Erwachsenen nicht überschreiten.

Flugreisen

Günstige Flugreisen werden immer gefragter. Auf fly.de finden Sie Angebote für alle denkbaren Zielgebiete. Sie können die Preise der verschiedenen Anbieter vergleichen und Ihr Ticket direkt online buchen. 

Die einfache Suchmaske ermöglicht es, einen schnellen Überblick über die Preise der Wettbewerber zu erhalten. Sie brauchen lediglich den Start- und den Zielflughafen für die gewünschten Flugreisen zu wählen und die Suchengine zeigt alle möglichen Verbindungen mit den wichtigsten Daten an. 

Flüge werden immer populärer als Ersatz für andere Reisemöglichkeiten. Vor allem was die Schnelligkeit betrifft, kann kaum ein anderes Transportmittel mit dem Flugzeug mithalten. Flugreisen werden daher auch immer interessanter für kurze Flüge im Inland, sei es aus beruflichen oder privaten Gründen.

Flugreisen bei fly.de buchen

Der große Vorteil von fly.de besteht in der Möglichkeit, mehrere Tarife von unterschiedlichen Anbietern zu kombinieren. Das ermöglicht die Flugsuche mit "Best-Mixx". Diese Kombinationen machen vor allem bei längeren Flugreisen Sinn. Hier kann ein erheblicher Betrag gespart werden, wenn anstelle des teuren Gesamtflugs mehrere günstigere Kurzstreckenflüge gebucht werden. Da bei langen Flügen mit Zwischenstopps zu rechnen ist, ergibt sich aus einer solchen Kombination auch keine großartige Mehrbelastung für den Kunden. 

Bei kurzen Strecken können Sie auch sparen. Oft sind Oneway-Tarife für Kurzstrecken teurer, als wenn gleich der Rückflug mitgebucht wird. Überlegen Sie sich also genau, ob Sie nicht lieber beide Flüge zusammen buchen wollen. Meist sind die Tarife auch dann noch günstiger, wenn der Rückflug verfällt. 

Auch die Zeit der Buchung hat Einfluss auf den Preis von Flugreisen. Je früher der Flug gebucht wird, desto höher stehen die Chancen, dass gespart werden kann.

Flugreisen - der große Gleichmacher

Noch in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts waren Flugreisen hochexklusiv. Nur die oberen Zehntausend, die Reichen und Schönen konnten es sich leisten, um die Welt zu fliegen, Fliegen hatte Glamour. Dann kamen die 70er Jahre und die Großraumflugzeuge. Die neue Boeing 747, bald mit dem Kosenamen Jumbo Jet bedacht und der Airbus A300 demokratisierten das Reisen. Das Zeitalter des Massentourismus hatte begonnen, doch konnte sich in den 70er Jahren sicher noch keiner vorstellen, welche Ausmaße Flugreisen rund um die Welt einmal erreichen würden.

Mit Billigflügen in den Urlaub

Heute sind Flugreisen für jeden erschwinglich geworden, günstige Flüge und der Flugpreisvergleich im Internet machen es möglich. Zum Kaffeetrinken oder zum Nightclubbing nach Mallorca, auf Junggesellenabschied nach Riga oder Krakau oder für ein paar Tage über den Großen Teich und zum Christmas Shopping nach New York - Flugreisen, die früher dem absoluten Jetset vorbehalten waren, sind heute gang und gäbe. In Europa sind es Billigflieger, die den Wandel vorantreiben. Ryanair, Easyjet und Norwegian Airlines treiben die etablierten Anbieter preislich vor sich her.

Denen fällt nichts besseres ein, als ihren Bordservice immer weiter zu reduzieren, damit sie preislich noch einigermaßen mithalten können, so dass der Unterschied zwischen Billigfliegern und Netzwerkcarrier immer geringer wird. Die Mentalität des "Geiz ist geil" macht Reisen zwar sicher nicht glamouröser, sie werden vielmehr im Gegenteil immer gewöhnlicher. Aber der positive Nebeneffekt ist, dass das Fliegen nochmals billiger geworden ist. Wochenendreisen mit dem Flugzeug ebenso wie Fernflugreisen in den Urlaub mehrmals im Jahr sind heute nichts besonderes mehr.

Der Selbsttest: Mit Norwegian Airlines nach Oakland/Kalifornien

Während John O'Leary von Ryanair zwar schon seit Jahren davon redet, auch billige Fernflüge über den Nordatlantik anbieten zu wollen, macht Norwegian Airlines seit kurzer Zeit Nägel mit Köpfen. Von Oslo, Stockholm Arlanda und London Gatwick aus bietet es mit modernen Boeing 787 "Dreamlinern" günstige Flüge über den großen Teich. Wir haben den Test gemacht und sind mit Norwegian nach Oakland in Kalifornien geflogen, eine gute halbe Zugstunde von San Francisco entfernt. Das einfache Flugticket für den Hinflug mit Zubringer ab Berlin kostete in der Economy Class rund EUR 270.

Allein ein einfaches Ticket für die Langstrecke war schon ein Novum, bieten die traditionellen Anbieter One-Way-Tickets schließlich nur völlig überteuert an. Der Check in war freundlich, die Sitze bequem, wenn auch ziemlich eng, das Personal nett. Jedes Extra kostete, aber darauf kann man sich einrichten. Wir würden wieder Norwegian Langstrecke fliegen und sind gespannt auf weitere neue Strecken. Den Rückflug haben wir dann allerdings in der Lufthansa Business Class gebucht - mit Meilen.