Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Erwachsene

Ab dem 12. Geburtstag wird ein Kind als Erwachsener gerechnet und muss voll zahlen.
Bitte beachten Sie, dass eine Buchung für unbegleitete Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leider nicht möglich ist.

Kinder

Ab dem 2. Geburtstag wird für Kinder der Kindertarif berechnet. Dieser beträgt zwischen 67 % und 75 % des Erwachsenentarifs plus anwendbarer Steuern und Gebühren.
Damit hat das Kind Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Der Kindertarif gilt in der Regel bis einschließlich elf Jahren. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Kleinkinder

Bis zum Alter von 23 Monaten wird ein Kleinkind in der Tarifsprache der meisten Fluggesellschaften als "Baby" oder "Infant" bezeichnet.
Babys haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Während Start und Landung werden Babys in der Regel mit einem eigenen Gurt auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters gesichert.
Sie fliegen meistens kostenlos oder zahlen etwa 10 % des reinen Flugpreises plus der anwendbaren Steuern und Gebühren. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei der Rückreise entscheidend ist. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Höchstens 9 Personen erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass Sie maximal für 9 Personen einen Flug buchen können. Die Anzahl von Kindern und Erwachsenen darf daher 9 nicht überschreiten. Die Anzahl der Kleinkinder (< 2 Jahre) darf außerdem die Anzahl der Erwachsenen nicht überschreiten.

Preisprognosen für Flüge nach Berlin Preise gelten pro Person i

Die Flugpreis Prognose basiert auf den Buchungen der letzten 72h. Zur Überprüfung, ob die Preise noch verfügbar sind, wählen Sie ihr gewünschtes Hin-und Rückflugdatum aus der Kalenderübersicht.
Aufgrund von begrenzter Verfügbarkeit und tagesaktuellen Schwankungen kann es zu Preisänderungen kommen

Berlin Deutschland

Fluginformationen

Nur einen Katzensprung entfernt: Flüge nach Berlin

Am einfachsten und schnellsten erreicht man Berlin mit dem Flieger. Zahlreiche Airlines bieten Flüge in die Hauptstadt an. Von anderen deutschen Städten wie München und Köln ist Berlin mit Kurzstreckenflügen von meist 1 bis 1,5 Stunden erreichbar. Viele der Fluggesellschaften wie Air Berlin, Germanwings, EasyJet und Ryanair fliegen die Stadt täglich an und bieten immer wieder günstige Billigflüge nach Berlin an. Auch Last Minute lassen sich gute Angebote finden. Manchmal lohnt es sich den Hinflug und Rückflug über unterschiedliche Anbieter zu buchen und so zwei sehr günstige Flüge zu erhaschen.

Berlin's Flughäfen: Tegel und Schönefeld

In Berlin gibt es zwei Flughäfen die als Zielflughafen für Linienflüge in Frage kommen. Das ist zum einen der internationale Verkehrsflughafen Berlin-Tegel, der innerhalb der Stadt liegt. Zum anderen wird auch häufig der internationale Flughafen Berlin-Schönefeld angeflogen, dieser liegt am Stadtrand.

Vom Flughafen Tegel erreicht man die Innenstadt durch Taxi oder Flughafenbusse, die den Flughafen mit dem Hauptbahnhof, Alexanderplatz sowie der Ringbahnlinie verbinden. Die Fahrtdauer beträgt je nach Ziel 15 bis 30 Minuten.

Vom Flughafen Schönefeld ist man am schnellsten mit dem Regionalexpress in der Stadt, die Fahrtzeit liegt bei etwa 25 Minuten. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit der S-Bahn S9 auf die östliche Ringbahn zu gelangen. Wer in Tegel landet, kann schon beim Anflug einen wahrlich schönen Blick über die Stadt genießen. Von den Sitzen auf der linken Seite des Flugzeuges kann man bei klarer Sicht das Stadtzentrum mit Fernsehturm von oben bewundern.

Zusammengefasst:

Berlin Tegel (TXL) liegt im Nordwesten der Stadt, 8 km vom Zentrum entfernt und Berlin Schönefeld (SXF), etwa 20 km südöstlich des Zentrums.

Bedient werden sie sowohl von Linienfluggesellschaften, wie z.B. Lufthansa, als auch von sogenannten Billigfliegern (Low-Cost Carrier), wie Germanwings oder Air Berlin.

fly.de zeigt immer den günstigsten Flug an, auch wenn dieser eine Kombination von Oneway-Tarifen verschiedener Airlines ist. Die durchschnittliche Flugzeit innerdeutsch beträgt ca. 1 h.

 

Reiseinformationen

Städtetrip Berlin – eine Stadt der Gegensätze

Die deutsche Hauptstadt Berlin gilt als eine der spannendsten Städte Europas, wenn nicht sogar der ganzen Welt. In keiner anderen Stadt kann man die Geschichte des letzten Jahrhunderts so nah erleben wie in Berlin. Berlin galt als Sinnbild für den eisernen Vorhang, für die Trennung zwischen West und Ost. Aber auch die Folgen des 2. Weltkrieges und die Überreste der Kaiserzeit sind noch klar erkennbar. So ist Berlin eine Stadt der Gegensätze, hier trifft die alte Zeit auf die Neue. Berlin hat seinen ganz eigenen Geist, der schon viele Besucher auf ihrem Städtetrip in Berlin mitgerissen hat. So steht kein Ort so sehr für Freiheit, Entspanntheit und Offenheit. Dies zeigt sich nicht nur im Leben der Berliner, sondern auch in den Freiräumen, die diese sich geschaffen haben. Am besten lässt sich Berlin in den Frühlingsmonaten erkunden. Nach den durchaus kalten Wintermonaten erwachen die Stadt und die Straßen zum Leben. Aber auch der Sommer ist eine gute Zeit um Berlin zu besuchen. Bis in den September rein spielt sich das Leben vor der Tür ab, überall stellen Cafés ihre Stühle nach draußen, die Parks sind belebt und bis in die Nacht sind die Menschen draußen unterwegs und genießen den Berliner Sommer und das lockere Leben.

Geographische Lage

Die Hauptstadt ist die größte Stadt Deutschlands und befindet sich im Osten der Norddeutschen Tiefebene.

Landschaft

Das gleichnamige Bundesland liegt innerhalb Brandenburgs, umgeben vom Spreewald und von der Brandenburger Seenplatte. Durch Berlin, dessen Stadtfläche fast zur Hälfte von Grünanlagen, Gewässern und Wald bedeckt ist, fließen die Flüsse Havel und Spree.

Klima und beste Reisezeit

Da es im Winter sehr kalt und frostig und im Sommer zeitweise sehr warm werden kann, empfiehlt sich ein Städtetrip nach Berlin im Frühjahr sowie im Herbst.

 

Land und Leute

Essen und Trinken

Lassen Sie sich nicht verwirren, wenn Sie aus einem anderen Bundesland stammen: Brötchen/Semmeln mit Längskerbe heißen in Berlin „Schrippen“, und unter „Schusterjunge“ versteht man in der Hauptstadt quadratische Brötchen aus Weizen- und Roggenmehl. Testen Sie doch abends eine „Berliner Weiße“ (Bier) mit Schuss – meist können Sie zwischen „Weiße rot“ (mit Himbeer-Sirup) und „Weiße grün“ (mit Waldmeister-Sirup) wählen.

Sehenswürdigkeiten

Reichstag

Das umgebaute Reichstagsgebäude ist heute Sitz des Bundestags und bekannt für seine markante Glaskuppel, an deren Innenseite sich zwei spiralförmige Wege bis zur Aussichtsplattform nach oben und wieder hinunter zur Dachterrasse winden.

Fernsehturm / Alexanderplatz

Wenn Sie Berlin aus luftiger Höhe betrachten möchten, sollten Sie das höchste Gebäude der Stadt, den Fernsehturm, erklimmen. Er befindet sich an Berlins Verkehrsknotenpunkt, dem Alexanderplatz oder kurz „Alex“, auf dem auch die bekannte Weltzeituhr steht.

Brandenburger Tor

Das berühmteste Wahrzeichen der Stadt gilt heute als Symbol der Einheit. Es befindet sich am Pariser Platz und bildet zugleich den Abschluss der Prachtstraße „Unter den Linden“.

Schloss Bellevue

Der Bau aus dem späten 18. Jahrhundert ist heute der Sitz des Bundespräsidenten.

Schloss Charlottenburg

Besichtigen können Sie in diesem prächtigen Barockschloss die prunkvollen Wohn- und Repräsentationsräume. Sie enthalten kostbare Kunstschätze, wie beispielsweise ein Porzellankabinett und mehrere Gemälde. Der weitläufige Schlosspark lädt zum Flanieren ein. Auf dem Gelände befinden sich das Mausoleum und einige Pavillons.

Checkpoint Charlie

Am einstigen Grenzübergang für Diplomaten und Ausländer befindet sich heute ein Museum, das an die Berliner Mauer und die Fluchtversuche erinnert.

Kulturforum

Westlich des Potsdamer Platzes befindet sich mit dem Kulturforum ein Hauptstandort Berliner Museen, der sich vor allem auf europäische Kunst konzentriert. Besuchen Sie dort die „Neue Nationalgalerie“ mit Kunstwerken aus dem 20. Jahrhundert oder die Staatsbibliothek. Weitere Attraktionen sind die Gemäldegalerie, das Kunstgewerbemuseum sowie die Philharmonie mit dem Musikinstrumente-Museum und dem Kupferstichkabinett.

Siegessäule

Die von den Berlinern liebevoll „Goldelse“ genannte, die Siegesgöttin Viktoria darstellende, Siegessäule ist ein weiteres Wahrzeichen Berlins. Wer die 285 Stufen bis zur Aussichtsplattform bezwingt, wird durch eine hervorragende Aussicht vom Großen Stern bis hin zum Tiergarten und dem umliegenden Stadtgebiet belohnt.

Museumsinsel

Entstanden im 19. Jh., um die königlichen Kunstschätze der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, befinden sich hier heutzutage das „Alte Museum“, das „Neue Museum“, die „Alte Nationalgalerie“, das „Pergamon-Museum“ und das „Bodemuseum“.

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Von diesem, als Kriegsmahnmal dienenden, Wahrzeichen Berlins (die Kirche wurde 1943 bei einem Bombenangriff zerstört) ist nur noch die 63 m hohe Turmruine erhalten. Direkt daneben wurde im Jahre 1960 eine neue, blauverglaste Kirche von eckiger Gestalt gebaut.

Kurfürstendamm

Der Kurfürstendamm ist die wohl berühmteste Straße der Stadt und beliebte Shoppingmeile. Gesäumt wird der Boulevard von zahlreichen Geschäften und Restaurants sowie Kinos und Museen. Da der Großteil der Gebäude am „Ku’damm“ im Krieg zerstört wurde, finden sich dort heute vor allem Neubauten.

Ausflüge

Potsdam

In der etwa 30 km entfernten Stadt befindet sich das prächtige, aus dem 18. Jh. stammende Barockschloss „Sanssouci“, welches von einer weitläufigen Parkanlage umgeben wird. Auch die Schlösser „Cecilienhof“ und „Charlottenhof“ sind sehr sehenswert. Wenn Sie sich für Film und Fernsehen begeistern, sollten Sie es nicht versäumen, dem Filmpark Babelsberg einen Besuch abzustatten.

Spreewald

Genießen Sie die Natur im Spreewald, der im Südosten Berlins liegt. Hier können Sie Rad fahren, spazieren gehen oder eine Bootstour auf der Spree unternehmen, die den gleichnamigen Wald mit einem 1.000 km langem Labyrinth von Wasserwegen durchzieht.

Abendprogramm

Am Prenzlauer Berg erwartet Sie ein besonderes Flair, denn das Viertel ist seit der Wende als alternatives Zentrum und beliebtes Kneipen- und Szeneviertel bekannt.
Das Nachtleben in Berlin kennt im Allgemeinen keine Sperrstunde.
Doch auch an kulturellen Einrichtungen mangelt es Berlin nicht: Besuchen Sie zum Beispiel das „Theater des Westens“, das Varieté „Wintergarten“ oder Europas größtes Revuetheater „Friedrichstadtpalast“.

Facts Good to know...

  • Einwohner Keine Angaben
  • Zeitzone Europe/Berlin (UTC + 2)
  • Währungskurs Keine Angaben

Wetter Prognose für 22. October 2017 - 27. October 2017

  • Sonne Keine Angaben
  • Niederschlag 23.26 mm
  • Temperatur 11.36 °C