Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Erwachsene

Ab dem 12. Geburtstag wird ein Kind als Erwachsener gerechnet und muss voll zahlen.
Bitte beachten Sie, dass eine Buchung für unbegleitete Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leider nicht möglich ist.

Kinder

Ab dem 2. Geburtstag wird für Kinder der Kindertarif berechnet. Dieser beträgt zwischen 67 % und 75 % des Erwachsenentarifs plus anwendbarer Steuern und Gebühren.
Damit hat das Kind Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Der Kindertarif gilt in der Regel bis einschließlich elf Jahren. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Kleinkinder

Bis zum Alter von 23 Monaten wird ein Kleinkind in der Tarifsprache der meisten Fluggesellschaften als "Baby" oder "Infant" bezeichnet.
Babys haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Während Start und Landung werden Babys in der Regel mit einem eigenen Gurt auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters gesichert.
Sie fliegen meistens kostenlos oder zahlen etwa 10 % des reinen Flugpreises plus der anwendbaren Steuern und Gebühren. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei der Rückreise entscheidend ist. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Höchstens 9 Personen erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass Sie maximal für 9 Personen einen Flug buchen können. Die Anzahl von Kindern und Erwachsenen darf daher 9 nicht überschreiten. Die Anzahl der Kleinkinder (< 2 Jahre) darf außerdem die Anzahl der Erwachsenen nicht überschreiten.

Preisprognosen für Flüge nach Faro Preise gelten pro Person i

Die Flugpreis Prognose basiert auf den Buchungen der letzten 72h. Zur Überprüfung, ob die Preise noch verfügbar sind, wählen Sie ihr gewünschtes Hin-und Rückflugdatum aus der Kalenderübersicht.
Aufgrund von begrenzter Verfügbarkeit und tagesaktuellen Schwankungen kann es zu Preisänderungen kommen

Faro Portugal

Fluginformationen

Für Reisen nach Süd-Portugal ist der Flughafen in Faro optimale gelegen. Sie kommen direkt in der Algarve an und haben es nicht mehr weit bis zu den beliebtesten Urlaubsorten der Region. 

Informationen zum Flughafen Faro

In Süd-Portugal und in der Algarve ist Faro Airport der bedeutendste Flughafen. Trotzdem ist er relativ klein und sehr übersichtlich. Er liegt etwa 7 km von der Innenstadt entfernt, auf halbem Weg zwischen City und Meer. Bei Ihrem Hinflug kommen Sie direkt in der Haupt-Ankunftshalle des Flughafens an. Hier erwarten Sie einige Cafés, in denen auch Snacks und kleine Mahlzeiten angeboten werden. Die Touristen-Information steht von 8.00 – 23.00 Uhr zu Ihrer Verfügung. Ebenso lange Öffnungszeiten hat die Apotheke. Außerdem befinden sich die Schalter diverser Mietwagen-Anbieter, eine Post und verschiedene Ladengeschäfte in der Halle. 

Transfer vom Flughafen Faro in die Innenstadt

Die Innenstadt – und damit auch den Bahnhof oder den Busbahnhof für Überland-Busse – erreichen Sie am kostengünstigsten per Stadtbus. Per Bus müssen Sie mit einer Fahrtzeit von etwa 15 Minuten rechnen. Aus der Lounge kommend entdecken Sie die Bus-Haltestellen linker Hand, gleich gegenüber vom Taxistand. Wenn Sie lieber mit dem Taxi fahren, achten Sie darauf, dass das Taxameter eingeschaltet ist. Tipp: Gepäck nicht im Kofferraum unterbringen, es wird sonst extra berechnet. Die Busse der Linie 14 und 16 fahren in die Innenstadt. Allerdings fährt die Linie 14 nur vier Mal täglich. Der 16er Bus fährt wesentlich häufiger, im Sommer 22 Mal pro Tag im Zeitraum von etwa 5.00 Uhr bis 24.00 Uhr. Er verbindet die Stadt mit der „Praia de Faro“, dem örtlichen Strand. Deshalb ist er im Sommer häufig überfüllt. 

Welche Airlines fliegen nach Faro?

Am schnellsten erreichen Sie Faro per Direktflug. Von Mitteldeutschland aus können Sie mit einer Flugdauer von 3:15 Stunden rechnen. Von fast allen größeren Flughäfen Deutschlands aus gibt es Flüge nach Faro. Sehr beliebt sind Billigflüge von Airlines wie Ryanair oder Germanwings. Bei einem Flugvergleich können Sie mit etwas Glück auch attraktive Angebote der großen Airlines wie Lufthansa oder TUIfly finden. TAP Portugal hat als nationale Airline Portugals häufig sehr kostengünstige Flüge von Deutschland nach Faro im Programm. Die Fluggesellschaft bietet beispielsweise einen Flug mit Zwischenstopp in Lissabon an, der insgesamt nur 4:35 Stunden dauert. Die Umsteige-Flüge anderer Airlines haben alle eine längere Gesamt-Reisezeit. 

Reiseinformationen

Klima und beste Reisezeit für Faro

Faro liegt an der Algarve und hat ein ganzjährig mildes Klima. Im Winter wirkt der Atlantik als gigantischer Wärmespeicher und den ganzen Sommer über sorgt er für eine frische Brise. Zwischen Dezember und Februar herrschen in Faro immer noch Durchschnittstemperaturen von knapp 17º. Allerdings müssen Sie im Winter mit etwa 10 Regentagen pro Monat rechnen. Zwischen März und Mai liegt die Regenwahrscheinlichkeit noch bei 7 Tagen pro Monat. Die durchschnittlichen Luft-Temperaturen bewegen sich aber schon um 20º. Juni, Juli und August haben Sie in Faro Schönwetter-Garantie bei Durchschnittstemperaturen von ca. 28º. Aber auch die Zeit von September bis Ende November eignet sich mit durchschnittlichen Temperaturen von über 26º noch für einen Badeurlaub an der Algarve.

Die schöne Stadt an der großen grünen Lagune besitzt auch ganz ruhige Ecken

Die mit aktuell gut 58.000 Einwohnern größte Gemeinde in der Region Algarve im Süden des Landes ist auch deren administratives Zentrum mit dem drittgrößten Flughafen Portugals, einer Universität mit ca. 10.000 Studenten und einer großen Hotelfachschule. Faro ist auch für das benachbarte 170 km² große Naturschutzgebiet der Lagune im „Parque Natural da Ria Formosa“ bekannt, die etwa zwei Dutzend Watvogelarten als Lebensraum dient.

Von Einheimischen und Gästen gleichermaßen gerne besucht wird auch der lange und breite Stadtstrand „Praia de Faro“ auf der Halbinsel Península do Ancão zwischen dem Flughafen und der Universität. Der Stadt im Atlantik vorgelagert sind die kleinen Inseln Ilha da Culatra, Ilha da Armona und Ilha Deserta, die im Sommer mit einer Fähre erreicht werden können und wegen der nur gering ausgeprägten touristischen Infrastruktur jedoch auch in der Hauptsaison erstaunlich wenig bevölkert sind. 

 

Trotz vieler Rückschläge in der Geschichte hat sich Faro immer wieder erhoben

Das heutige Stadtgebiet war wegen des großen Fischreichtums in der Lagune schon zu prähistorischen Zeiten ein sehr beliebter Siedlungsort, in den folgenden Jahrhunderten ließen sich hier Phönizier, Griechen, Römer, Westgoten und Araber nieder.

Anfang des 19. Jahrhunderts wurden die zunächst siegreichen napoleonischen Truppen durch einen Volksaufstand aus Faro vertrieben. 1965 wurde unter dem Eindruck des beginnenden Tourismus der internationale Flughafen eröffnet, 1979 wurde die Universität gegründet.

Vom „Aeroporto de Faro“ ca. 3 Kilometer westlich der Stadt kann man regelmäßig und teils mehrfach täglich nach Basel/Mulhouse, Berlin/Tegel, Dresden, Düsseldorf, Erfurt/Weimar, Frankfurt/Main, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, München, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart, Wien und Zürich fliegen. 

Eine Kapelle fast nur aus Knochen und das Museum mit den vielen Schiffen

Aufgrund der langen Stadtgeschichte kann Faro auf eine ganze Reihe kunstgeschichtlich bedeutender Bauten und Gebäude auf dem etwas über 200 km² großen Gemeindegebiet verweisen. Die überregional bekanntesten Bauwerke sind die Kathedrale Sé de Faro aus dem 18. Jahrhundert, die „Knochenkapelle“ (Capela dos Ossos) in der Kirche „Nossa Senhora do Carmo“ aus dem 18. Jahrhundert mit den Skeletten von über 1.000 Mönchen, das Stadttor Arco da Vila von 1812 und die ehemalige Klosteranlage „Nossa Senhora da Assunção“ aus dem 16. Jahrhundert, in der das archäologische Museum untergebracht ist.

Interessante Einblicke in die Geschichte und Kultur der Region vermitteln auch das Schifffahrtsmuseum im Gebäude des Hafenmeisters „Museu Marítimo Almirante Ramalho Ortigão“ und das Heimat- und Regionalmuseum „Museu Regional do Algarve“ an der zentralen Praça da Liberdade, wo ca. 700 Exponate ausgestellt sind.

In Faro versteht man gut und gerne zu feiern, zu tanzen, zu essen und zu trinken

Beliebt ist die Stadt Faro vor allem auch als Schauplatz zahlreicher regelmäßiger Feste und Veranstaltungen. Jeweils im März oder April geht seit 2004 das „Festival de Flamenco de Faro“ über die Bühne, gut besucht ist jedes Jahr im Juli das internationale Motorradtreffen „Concentração de Motos de Faro“. Ebenfalls im Juli finden auch das den Meeresfrüchten aus der Region gewidmete „Festa da Ria Formosa“ und das „Alameda Beer Fest“ statt.

Im August feiert man alljährlich das folkloristische Musik- und Tanzfestival „FOLKFARO“ statt, im selben Monat steigt seit 2011 jedes Jahr das Filmfestival „Festival Internacional de Curtas-Metragens de Faro“. Der September ist dem großen Kultur- und Gastronomiefestival „Festival F“ vorbehalten. Schon seit dem Ende des 16. Jahrhunderts wird das Volksfest der „Feira de Santa Iria“ in der zweiten Oktoberhälfte ausgetragen, seit 2007 immer im November hingegen das Orgelfestival „Festival de Órgão de Faro“.

Facts Good to know...

  • Einwohner ~ 41.300
  • Zeitzone Europe/Lisbon (UTC + 1)
  • Währungskurs 1 USD = 0.9 EUR

Wetter Prognose für 24. June 2017 - 28. June 2017

  • Sonne 28 Tage
  • Niederschlag 0.2 mm
  • Temperatur 25.22 °C