Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Erwachsene

Ab dem 12. Geburtstag wird ein Kind als Erwachsener gerechnet und muss voll zahlen.
Bitte beachten Sie, dass eine Buchung für unbegleitete Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leider nicht möglich ist.

Kinder

Ab dem 2. Geburtstag wird für Kinder der Kindertarif berechnet. Dieser beträgt zwischen 67 % und 75 % des Erwachsenentarifs plus anwendbarer Steuern und Gebühren.
Damit hat das Kind Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Der Kindertarif gilt in der Regel bis einschließlich elf Jahren. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Kleinkinder

Bis zum Alter von 23 Monaten wird ein Kleinkind in der Tarifsprache der meisten Fluggesellschaften als "Baby" oder "Infant" bezeichnet.
Babys haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Während Start und Landung werden Babys in der Regel mit einem eigenen Gurt auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters gesichert.
Sie fliegen meistens kostenlos oder zahlen etwa 10 % des reinen Flugpreises plus der anwendbaren Steuern und Gebühren. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei der Rückreise entscheidend ist. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Höchstens 9 Personen erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass Sie maximal für 9 Personen einen Flug buchen können. Die Anzahl von Kindern und Erwachsenen darf daher 9 nicht überschreiten. Die Anzahl der Kleinkinder (< 2 Jahre) darf außerdem die Anzahl der Erwachsenen nicht überschreiten.

Preisprognosen für Flüge nach Kenia Preise gelten pro Person i

Die Flugpreis Prognose basiert auf den Buchungen der letzten 72h. Zur Überprüfung, ob die Preise noch verfügbar sind, wählen Sie ihr gewünschtes Hin-und Rückflugdatum aus der Kalenderübersicht.
Aufgrund von begrenzter Verfügbarkeit und tagesaktuellen Schwankungen kann es zu Preisänderungen kommen

Kenia

Fluginformationen

Kenia ist vor allem wegen seiner vielen Tiere und der traumhaften Strände ein attraktives Urlaubsziel. Dieses Land besitzt zahlreiche Flughäfen, für Urlauber sind jedoch vor allem zwei relevant. Der Moi International Airport in Mombasa (MBA) und der Jomo Kenyatta International (NBO). Es fliegen diverse Fluggesellschaften, wie Lufthansa oder Qatar Airways dorthin. Es ist empfehlenswert, eine Pauschalreise nach Kenia zu buchen, da der Urlaub dann oftmals günstiger ist. fly.de zeigt immer den günstigsten Flug an, auch wenn dieser eine Kombination von Oneway - Tarifen verschiedener Airlines ist. Der Flug nach Kenia beträgt ca. acht Stunden. Die Stadt Mombasa nahe der Küste ist ein guter Ausgangspunkt für eine Kombination aus Strandurlaub und Safari. Nairobi liegt dagegen im Binnenland und ist vor allem wegen seiner vielen Sehenswürdigkeiten und der umliegenden Nationalparks interessant.

Mit den Airlines nach Mombasa – nonstop ab Frankfurt

Der Moi International Airport in Mombasa wird auch von Deutschland direkt angeflogen. Condor bietet beispielsweise Flüge ab Frankfurt. Bei diesen Direktflügen beträgt die Flugdauer acht bis neun Stunden. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die Zeitverschiebung in den Sommermonaten eine Stunde und in den Wintermonaten zwei Stunden beträgt. Eine weitere Möglichkeit sind die Angebote anderer Airlines wie beispielsweise Kenya Airways (KQ). Sie legen zwar oft einen oder zwei Zwischenstopps ein, für Schnäppchenjäger, denen eine etwas längere Flugzeit nichts ausmacht, kann sich ein Flugvergleich jedoch lohnen.

Der Flughafen von Mombasa ist etwa neun Kilometer vom Zentrum der Stadt entfernt. Von dort fahren Minibusse und Taxis in die Innenstadt. Auch Autovermietungen betreiben Büros am Flughafen, sodass es möglich ist, direkt vom Airport eine Rundreise durch Kenia zu starten.

Von deutschen Flughäfen in Kenias Hauptstadt Nairobi

Der Jomo Kenyatta International Airport in Nairobi ist nicht nur der größte Flughafen Kenias, sondern auch der gesamten Region. Auf ihm landen deshalb Maschinen aus zahlreichen Ländern, besonders viele Flugverbindungen gibt es jedoch nach Europa, in andere afrikanische Staaten und in den Nahen Osten. Der Airport von Nairobi befindet sich etwa zwölf Kilometer außerhalb des Zentrums direkt an einer Autobahn. Mit einem Mietwagen ist es daher leicht, schnell in andere Teile des Landes zu gelangen. Wer nach der Ankunft mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Hotel fahren möchte, kann dagegen den Bus der Linie 34 nehmen. Er fährt vom Flughafen ins Zentrum.

Den Flughafen von Nairobi steuern unter anderem Lufthansa und Condor ab Frankfurt nonstop an. Für Passagiere aus den Grenzregionen Deutschlands könnten außerdem die Flüge der Lufthansa ab Zürich und die Angebote der KLM ab Amsterdam interessant sein.

Das ganze Land erkunden – Flugverbindungen zwischen Mombasa und Nairobi

Zwischen den Flughäfen in Nairobi und Mombasa bestehen zahlreiche Verbindungen. Wer viel vom Land sehen möchte, kann daher auch einen Hinflug nach Nairobi buchen, sich zunächst das Binnenland und die Nationalparks ansehen, im Anschluss an den Stränden bei Mombasa entspannen und vom Airport in Mombasa wieder in die Heimat fliegen. Entsprechende Flugverbindungen bietet vor allem die kenianische Fluggesellschaft Kenya Airways. Billigflüge von Nairobi nach Mombasa finden sich aber auch bei deutschen Airlines wie Condor. Condor und Lufthansa fliegen von Mombasa außerdem zum Kilimandscharo International Airport in Tansania. Diese Route ist eine gute Möglichkeit, bei einem Urlaub in Kenia auch gleich den höchsten Berg Afrikas zu besuchen.

Reiseinformationen

Geographische Lage

Kenia liegt am Äquator in Ostafrika und grenzt an den Sudan, Äthiopien, Somalia, Tansania, Uganda und den Indischen Ozean.

Landschaft:

Das Rift Valley in Zentral-Kenia gehört zum Ostafrikanischen Grabenbruch mit zahlreichen Seen. Die Gegend ist grün und fruchtbar. Mit 5.199m bildet der Batian die höchste Erhebung, welcher sich im Mount-Kenia-Massiv befindet. Die Küstenlinie Kenias beträgt 480 km. Hier befinden sich schöne Badeorte, wie Malindi, das ca. 125 km nordöstlich von Nairobi liegt. Der älteste Badeort Kenias eignet sich durch ein vorgelagertes Korallenriff wunderbar zum Tauchen.

Für diejenigen, die sich nicht unter Wasser bewegen möchten, gibt es alternativ die Möglichkeit, die schöne Welt des Ozeans vom Glasbodenboot aus zu bewundern. Auch Watamu, mit einer Mischung aus schönen Sandstränden und Steilküsten, lädt Sie ein, die Seele baumeln zu lassen. Das südlich von Mombasa gelegene Diani Beach mit seinem Korallenriff oder Lamu mit seinem feinsandigen Palmenstrand erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit.

Die etwa 40 Nationalparks nehmen ca. 10 % der Landesfläche ein. Der Tsavo Nationalpark teilt sich in Ost und West. Von hieraus erreichen Sie die Badegebiete am Indischen Ozean in etwa zwei Stunden. Tsavo West ist hügeliger und bergiger als der größere Part Tsavo Ost. Ein weiterer Nationalpark ist der Amboseli Nationalpark im Südwesten direkt an der Grenze zu Tansania. Von hier haben Sie einen guten Blick auf den Kilimandscharo, den höchsten Berg Afrikas mit 5.895 m.

Auch der Massai Mara Nationalpark ist sehr sehenswert und bildet den nördlichen Ausläufer der Serengeti. Hier tummeln sich im Juli und August eine Vielzahl von Tieren, wie Gnus, Zebras oder Antilopen (sehr sehenswert für Kenia Safari Reisen und Rundreisen). Der Abadare Nationalpark, eine dichtbewaldete Bergkette in der Nähe des Mount Kenia, bietet eine reizvolle Landschaft und eignet sich besonders für Wanderer.

 

Klima und beste Reisezeit für Kenia

Kenia ist in zwei Klimazonen unterteilt. Im Hochland (ab 1.820 m) regnet es hin und wieder von April bis Juni und von Oktober bis November. Hier ist es nachts mit ca. 10°C ziemlich kühl, vor allem im Juli und August. Die Höchsttemperatur beträgt 25 bis 26°C.

Da im Hochland gemäßigtes Klima herrscht, ist der Aufenthalt hier angenehmer. Beachten Sie bitte, dass auch an der Küste zwischen April und Juni die meisten Niederschläge zu verzeichnen sind und Temperaturen zwischen 22 und 32°C herrschen. Januar und Februar sind die trockensten und zugleich wärmsten Monate. Zusammengefasst herrscht an der Küste tropisches, im Norden und Nordosten semiarides und arides Klima. Im Hochland bzw. im Zentrum ist das Klima subtropisch.

Land und Leute von Kenia

In Kenia gibt es ca. 40 verschiedene Völkergruppen mit eigenen Kulturen. Die Bantuvölker sind am häufigsten vertreten. Wie Sie im Punkt „Sprachen“ sicher schon gelesen haben, ist Kisuaheli die zweite Amtssprache Kenias. Wörter, wie „Simba“ (Löwe), „Safari“ (Reise) oder „Hakuna Matata“ (Kein Problem) kommen Ihnen bestimmt bekannt vor.

Essen und Trinken in Kenia

Zu typisch kenianischer Kost zählt z.B. „Ugali“, ein Teig, der mit Bohnen, Fisch, Fleisch oder Geflügel gegessen wird. An den Küsten wird gerne Reis, „Chapati“(ungesäuertes Fladenbrot) oder „Kitumbua“ (Reismehlbällchen) gegessen. Die indische Küche hat es den Kenianern besonders angetan. Beliebt sind Curry-Gerichte. Mit Besteck zu essen ist bei den Einheimischen unüblich, sie nehmen die Hände dazu. Natürlich gibt es aber in den Hotels Messer, Gabel und Löffel. „Pombe“, ein alkoholisches Getränk, das aus Hirse, Bananen, Mais und anderen Früchten besteht, wird auch bei Zeremonien verwendet. Auch Bier („Uki“) wird hier hergestellt, allerdings aus Honig.

Sitten und Gebräuche in Kenia

Bitte beachten Sie, dass es in Kenia offiziell verboten ist, sich nackt zu zeigen, egal ob beim Sonnen oder Baden! Es ist ratsam, nicht unüberlegt Fotos von Menschen zu machen, insbesondere nicht von den Massai. Dies ist ebenso untersagt, wie Flughäfen, Häfen, Brücken oder Soldaten zu fotografieren. Falls Sie auf eine Safari gehen, halten Sie sich bitte daran, das Auto nur dann zu verlassen, wenn es ausdrücklich erlaubt ist, um Unfälle mit den wildlebenden Tieren zu vermeiden. Sollten Sie in einer Lodge unterkommen, beachten Sie bitte, dass die Affen, die sich gerne auf dem Gelände aufhalten, keine zahmen Haustiere sind und Sie diese nicht füttern sollten. Darüber hinaus gilt es als unhöflich, ältere Menschen zu berühren oder den Blick beim Gespräch abzuwenden. „Händchenhalten“ unter Männern gilt als Zeichen der Freundschaft.

Ausflüge in Kenia

Safaris“, was übersetzt nichts Anderes als „Reise“ bedeutet, sind für Kenia-Urlauber das Highlight schlechthin. Die über 40 Nationalparks bieten eine große Vielfalt in jeder Hinsicht. Sowohl die Flora als auch die Fauna unterscheiden sich von Park zu Park. Die Safaris dauern im Schnitt drei bis vier Tage. Zu den Höhepunkten einer Safari gehören die „Big Five“: Büffel, Löwe, Nashorn, Elefant und Leopard. Von Narobi aus können Sie den einen oder anderen Ausflug unternehmen, z.B. zum „Giraffe Center“, das sich im Vorort Langata befindet und Rothschild-Giraffen beherbergt. Diese Tiere werden bis zu 6 m groß und faszinieren Jung und Alt. Ein Trip auf einer Dhow ist ein Erlebnis. Von Mombasa aus werden verschiedene Routen zu verschiedenen Tageszeiten angeboten, z.B. an die Südspitze von Wasini Island. Freuen Sie sich auf einen entspannten Tag auf dem Boot, den Sie mit Schwimmen, Sonnenbaden und Schnorcheln verbringen können.

Facts Good to know...

  • Einwohner ~ 46.050.000
  • Zeitzone Africa/Nairobi (UTC + 3)
  • Währungskurs 1 EUR = 121.46 KES

Wetter Prognose für 23. August 2017 - 27. August 2017

  • Sonne 19 Tage
  • Niederschlag 5.655 mm
  • Temperatur 19.97 °C