Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Erwachsene

Ab dem 12. Geburtstag wird ein Kind als Erwachsener gerechnet und muss voll zahlen.
Bitte beachten Sie, dass eine Buchung für unbegleitete Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leider nicht möglich ist.

Kinder

Ab dem 2. Geburtstag wird für Kinder der Kindertarif berechnet. Dieser beträgt zwischen 67 % und 75 % des Erwachsenentarifs plus anwendbarer Steuern und Gebühren.
Damit hat das Kind Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Der Kindertarif gilt in der Regel bis einschließlich elf Jahren. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Kleinkinder

Bis zum Alter von 23 Monaten wird ein Kleinkind in der Tarifsprache der meisten Fluggesellschaften als "Baby" oder "Infant" bezeichnet.
Babys haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Während Start und Landung werden Babys in der Regel mit einem eigenen Gurt auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters gesichert.
Sie fliegen meistens kostenlos oder zahlen etwa 10 % des reinen Flugpreises plus der anwendbaren Steuern und Gebühren. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei der Rückreise entscheidend ist. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Höchstens 9 Personen erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass Sie maximal für 9 Personen einen Flug buchen können. Die Anzahl von Kindern und Erwachsenen darf daher 9 nicht überschreiten. Die Anzahl der Kleinkinder (< 2 Jahre) darf außerdem die Anzahl der Erwachsenen nicht überschreiten.

Preisprognosen für Flüge nach Kos Preise gelten pro Person i

Die Flugpreis Prognose basiert auf den Buchungen der letzten 72h. Zur Überprüfung, ob die Preise noch verfügbar sind, wählen Sie ihr gewünschtes Hin-und Rückflugdatum aus der Kalenderübersicht.
Aufgrund von begrenzter Verfügbarkeit und tagesaktuellen Schwankungen kann es zu Preisänderungen kommen

Kos Griechenland

Reiseinformationen

Die Heimat des Hippokrates wird heute auch von Medizinern häufig besucht

Die mit gut 290 km² Fläche drittgrößte der Dodekanes-Inseln in der östlichen Ägäis lediglich ca. 5 Kilometer vor der kleinasiatischen bzw. türkischen Küste zählt zurzeit gut 33.000 Einwohner, von denen 19.000 im gleichnamigen Hauptort an der Nordostküste leben. Die Nachbarinseln von Kos sind Pserimos, Kalymnos, Nisyros und Astypalea, nicht weit entfernt ist auch die Datça- oder Dorische Halbinsel in der Türkei. Schon seit Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre hat sich der Tourismus auf Kos zum wichtigsten Wirtschaftszweig entwickelt. Neben Badegästen und an den zahlreichen antiken Stätten interessierten Urlaubern kommen in den letzten Jahren auch immer mehr Teilnehmer von medizinischen und anderen Kongressen auf die Insel, auf der vor ca. 2.500 Jahren der Namensgeber des „Hippokratischen Eides“, der weltberühmte Begründer der Medizin als Wissenschaft, Hippokrates von Kos, lebte und wirkte.

Kos ist aus Deutschland und ganz Europa bestens per Flugzeug zu erreichen

Am besten erreicht man Kos über den internationalen, ebenfalls nach dem bekanntesten Sohn des Eilands benannten Flughafen Kos-Hippokrates nahe der Ortschaft Andimachia in ca. 26 Kilometer Entfernung von der Stadt Kos.

Aus dem deutschsprachigen Raum fliegen in der sommerlichen Hauptsaison regelmäßig Flugzeuge diverser Gesellschaften aus Basel/Mulhouse, Berlin/Tegel, Berlin/Schönefeld, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Karlsruhe/Baden-Baden, Köln/Bonn, Leipzig/Halle, Linz, München, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart, Wien und Zürich dorthin.

Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche tägliche Flüge aus anderen europäischen Städten wie zum Beispiel u.a. aus Amsterdam, Athen, Belgrad, Birmingham, Brüssel, Bologna, Budapest, Glasgow, Helsinki, Heraklion ( Kreta), Kopenhagen, Larnaka ( Zypern), London, Mailand, Manchester, Newcastle upon Tyne, Oslo, Prag, Rom, Verona und Warschau

 

Viele lange und saubere Sandstrände verteilen sich entlang der gesamten Küste

Wie eingangs bereits erwähnt, kommen die meisten Besucher auf die Insel, um dort an deren zahlreichen schönen Stränden einen entspannten Badeurlaub zu verbringen. Zu den bekanntesten und meistbesuchten Stränden auf Kos gehören der Therme-Strand hinter Psalidi bei Kos Stadt, der benachbarte, bei Surfern beliebte Agios Fokas Strand mit vielen Restaurants und der Lambi- oder Alikarnassos-Strand bei Tigaki nahe Asfendiou.

Ebenfalls zu empfehlen sind der Strand von Marmari bei Pili und derjenige von Mastichari, die Strände des bekannten Ferienortes Kardamena sowie die vielen schönen Strände und Badebuchten rund um Kefalos ca. 40 Kilometer südwestlich von Kos Stadt wie etwa Kamari, Chrisi Akti, Polemi, San, Xerokampos, Laggades und Paradies. Ein Geheimtipp ist auch der sehr ruhige Strand Agio Theologos wenige Kilometer südwestlich von Kefalos, der nach einer verlassenen Kirche benannt ist.

Die ganze Insel ist ein Freiluftmuseum der antiken europäischen Kulturgeschichte

Außer seinen wirklich traumhaften Stränden bietet Kos aber auch eine beeindruckende Fülle an historischen Sehenswürdigkeiten, die ganze Insel ist praktisch mit antiken Ruinen übersät. Die wohl wichtigste archäologische Stätte ist das Asklepieion (Sanatorium) von Kos aus dem 4. Jahrhundert vor bis zum 1. Jahrhundert nach Christus nahe der Stadt Kos. Im Stadtgebiet selbst wird vor allem die „Platane des Hippokrates“ auf der Straße Platia Platanou häufig fotografiert, welche seinerzeit von dem Arzt zu dessen Lebzeiten gepflanzt worden sein soll.

Neueren Datums ist hingegen die architektonische Attraktion der Johanniterfestung Neratzia aus dem 14.bis 16. Jahrhundert östlich des Mandraki Hafens und nördlich des lebendigen Palmenboulevards Leoforos ton Finikon. Aus der selben Zeit stammt auch die Johanniterfestung Andimachia in der Gemeinde Iraklides, die außerdem eine Kapelle mit wertvollen Fresken aus dem 15./16. Jahrhundert beherbergt.

Facts Good to know...

  • Einwohner ~ 33.000
  • Zeitzone Europe/Athens (UTC + 3)
  • Währungskurs 1 USD = 0.85 EUR

Wetter Prognose für 17. August 2017 - 21. August 2017

  • Sonne 38 Tage
  • Niederschlag Keine Angaben
  • Temperatur 25.93 °C