Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Erwachsene

Ab dem 12. Geburtstag wird ein Kind als Erwachsener gerechnet und muss voll zahlen.
Bitte beachten Sie, dass eine Buchung für unbegleitete Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leider nicht möglich ist.

Kinder

Ab dem 2. Geburtstag wird für Kinder der Kindertarif berechnet. Dieser beträgt zwischen 67 % und 75 % des Erwachsenentarifs plus anwendbarer Steuern und Gebühren.
Damit hat das Kind Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Der Kindertarif gilt in der Regel bis einschließlich elf Jahren. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Kleinkinder

Bis zum Alter von 23 Monaten wird ein Kleinkind in der Tarifsprache der meisten Fluggesellschaften als "Baby" oder "Infant" bezeichnet.
Babys haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Während Start und Landung werden Babys in der Regel mit einem eigenen Gurt auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters gesichert.
Sie fliegen meistens kostenlos oder zahlen etwa 10 % des reinen Flugpreises plus der anwendbaren Steuern und Gebühren. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei der Rückreise entscheidend ist. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Höchstens 9 Personen erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass Sie maximal für 9 Personen einen Flug buchen können. Die Anzahl von Kindern und Erwachsenen darf daher 9 nicht überschreiten. Die Anzahl der Kleinkinder (< 2 Jahre) darf außerdem die Anzahl der Erwachsenen nicht überschreiten.

Preisprognosen für Flüge nach Lanzarote Preise gelten pro Person i

Die Flugpreis Prognose basiert auf den Buchungen der letzten 72h. Zur Überprüfung, ob die Preise noch verfügbar sind, wählen Sie ihr gewünschtes Hin-und Rückflugdatum aus der Kalenderübersicht.
Aufgrund von begrenzter Verfügbarkeit und tagesaktuellen Schwankungen kann es zu Preisänderungen kommen

Lanzarote Spanien

Reiseinformationen

Der Flughafen (ACE) der Insel befindet sich südwestlich der Hauptstadt Arrecife, die im Osten der Insel liegt. Condor bietet bequeme Direktflüge nach Lanzarote an. 
fly.de zeigt immer den günstigsten Flug an, auch wenn dieser eine Kombination von Oneway-Tarifen verschiedener Airlines ist. Die Flugzeit beträgt etwa 4 h.

Einreisebestimmungen, Gesundheits- und Sicherheitshinweise

Detaillierte, aktuelle Informationen hierzu erhalten Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes.

Geographische Lage

Lanzarote ist die östlichste der Kanareninseln, die sich allesamt im Atlantik, westlich von Marokko befinden.

Landschaft

Der Beiname „Insel der 1.000 Vulkane“ lässt schon erahnen, dass Lanzarote zu einem großen Teil von Kratern bedeckt ist. Somit erinnert die Landschaft an eine Mondlandschaft. 
Die Insel eignet sich hervorragend für Wassersport jedweder Art.

Klima und beste Reisezeit

Das Klima auf Lanzarote ist subtropisch, trocken und warm. 
Wie der Beiname der Kanaren „Inseln des ewigen Frühlings“ bereits erahnen lässt, sind die Inseln ein Ganzjahresziel, jedoch können sich die Temperaturen in den Wintermonaten aufgrund des starken Windes ein wenig frisch anfühlen.

Land und Leute

Lernen Sie die Mentalität der Einheimischen „Canarios“ kennen! Sie werden schnell feststellen, dass Lanzarote nicht gleich Spanien ist, obwohl die Insel dazugehört. Die Einheimischen sind stolz darauf, unabhängig vom Mutterland zu sein und ihre eigene Kultur, Spezialitäten und Lebensweise zu präsentieren und zu leben.

Essen und Trinken

Typisch kanarische Gerichte sind die Paella sowie Fisch mit „Papas arrugadas“ (runzelige Pellkartoffeln mit Salzkruste) die entweder zusammen mit der etwas schärferen „Mojo rojo“ (rote Soße aus Chili, Paprika, Knoblauch und Olivenöl) oder der milderen Variante „Mojo verde“ (grüne Soße mit Kräutern und Olivenöl) verzehrt werden. 
Ein typischer, aber hochprozentiger Aperitif ist der „Ron con miel“, ein Rum mit Honig. 
Unterwegs stillt man seinen Hunger gewöhnlich mit einem Bocadillo. Das ist ein belegtes Brötchen, welches auch die Größe eines Baguettes annehmen kann. Zum Dessert sind vor allem „Platanos fritos“ (gebratene Bananen) sehr beliebt.

 

Sehenswürdigkeiten

Timanfaya Nationalpark

Fast ein Drittel der Insel wird von den Kratern des Nationalparks eingenommen. Es empfiehlt sich, den Park in Form einer Bustour zu besuchen, da die „Besichtigungsroute“, bei der sie das atemberaubende Farbenspiel der unterschiedlichen Gesteinsformationen bestaunen können, nicht von privaten Fahrzeugen befahren werden darf. 
Im Zentrum befindet sich in luftiger Höhe ein Restaurant, das die Speisen mit Hilfe der vulkanischen Hitze zubereitet. Wagen Sie einen Blick in die Krateröffnung und sehen Sie den Fleischspießen beim Garen zu! Auch außerhalb des Restaurants warten einige eindrucksvolle geothermische Vorführungen auf Sie, die Ihnen nahe bringen, wie groß die Hitze bereits knapp unter der Erdoberfläche des Vulkanes ist.

Jameos del Agua

Im Norden der Insel befinden sich das fast 6 km lange Höhlensystem „Jameos del Agua“. Die Lavahöhlen, die durch Explosion vulkanischer Gase entstanden, sind durch Tunnel miteinander verbunden. Der Künstler César Manrique, dessen kunstvolle Windspiele einem auf der ganzen Insel begegnen, baute dieses Höhlensystem in den 70er Jahren noch weiter aus. In den Jameos lassen sich unter anderem endemische Tierarten wie z.B. eine blinde, etwa einen Zentimeter große Albinokrabbenart bestaunen, die in einem unterirdischen See lebt und wie Glühwürmchen leuchtet. Des Weiteren gibt es in einer der Höhlen sogar einen Konzertsaal, der über eine hervorragende Akustik verfügt.

Cuevas de los Verdos

Die „Cuevas de los Verdos“ gehören ebenfalls zu den „Jameos del Agua“ und bilden das längste vulkanische Gangsystem der Welt. Einst dienten diese Höhlengänge der Bevölkerung als Versteck vor Sklavenhändlern und Piraten.

Museum für Zeitgenössische Kunst

Das „Museo de Arte Contemporáneo“ befindet sich in der Festung San José in Arrecife. Es beherbergt Werke von Künstlern wie Mir

Facts Good to know...

  • Einwohner ~ 48.900
  • Zeitzone Atlantic/Canary (UTC + 1)
  • Währungskurs 1 USD = 0.84 EUR

Wetter Prognose für 20. November 2017 - 25. November 2017

  • Sonne 39 Tage
  • Niederschlag Keine Angaben
  • Temperatur 20.99 °C