Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Erwachsene

Ab dem 12. Geburtstag wird ein Kind als Erwachsener gerechnet und muss voll zahlen.
Bitte beachten Sie, dass eine Buchung für unbegleitete Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leider nicht möglich ist.

Kinder

Ab dem 2. Geburtstag wird für Kinder der Kindertarif berechnet. Dieser beträgt zwischen 67 % und 75 % des Erwachsenentarifs plus anwendbarer Steuern und Gebühren.
Damit hat das Kind Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Der Kindertarif gilt in der Regel bis einschließlich elf Jahren. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Kleinkinder

Bis zum Alter von 23 Monaten wird ein Kleinkind in der Tarifsprache der meisten Fluggesellschaften als "Baby" oder "Infant" bezeichnet.
Babys haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Während Start und Landung werden Babys in der Regel mit einem eigenen Gurt auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters gesichert.
Sie fliegen meistens kostenlos oder zahlen etwa 10 % des reinen Flugpreises plus der anwendbaren Steuern und Gebühren. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei der Rückreise entscheidend ist. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Höchstens 9 Personen erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass Sie maximal für 9 Personen einen Flug buchen können. Die Anzahl von Kindern und Erwachsenen darf daher 9 nicht überschreiten. Die Anzahl der Kleinkinder (< 2 Jahre) darf außerdem die Anzahl der Erwachsenen nicht überschreiten.

Preisprognosen für Flüge nach Suedamerika Preise gelten pro Person i

Die Flugpreis Prognose basiert auf den Buchungen der letzten 72h. Zur Überprüfung, ob die Preise noch verfügbar sind, wählen Sie ihr gewünschtes Hin-und Rückflugdatum aus der Kalenderübersicht.
Aufgrund von begrenzter Verfügbarkeit und tagesaktuellen Schwankungen kann es zu Preisänderungen kommen

Suedamerika

Reiseinformationen

Seinen Namen erhielt Amerika nach dem italienischen Seefahrer und Entdecker Amerigo Vespucci, der als erster die Theorie aufstellte, dass es sich bei dem von Christoph Kolumbus entdeckten „Land“ nicht um Indien sondern um einen eigenständigen Kontinent handeln könnte.

Geographie Lage

Der amerikanische Doppelkontinent teilt sich in Nord, Mittel- und Südamerika auf und streckt sich von Nord nach Süd auf 15.000 km von Grönland bis Kap Horn aus. Mit circa 42 mio km² ist Amerika etwas kleiner als Asien.

Landschaft

Die Landschaft Amerikas ist allein aufgrund der Größe sehr vielfältig. Die weiten Wälder Kanadas, die Rocky Mountains, die großen Ebenen Nordamerikaszählen ebenso zu den Highlights wie der Regenwald, die Wasserfälle von Iguazu bis hin zu den Gletschern Feuerlands zeugen von der landschaftlichen Vielfalt. Amerika ist ganzjährig zu bereisen. Von subpolaren Klimazonen bis zu tropisch heißen Zonen sind alle Klimazonen vertreten. In Amerika leben rund 900 Millionen Menschen.

Anreise

Die Anreise in die großen südamerikanischen Metropolen erfolgt meist über die Drehscheiben Madrid oder Amsterdam. Ausgefallenere Ziele wie Bolivien, Uruguay, Ecuador oder Chile sind zumeist am bequemsten per Zwischenstopp in einer der südamerikanischen Mega-Cities Buenos Aires oder Sao Paulo erreichbar. Wer innerhalb eines festgelegten Zeitraumes mehrere Länder des Kontinents bereisen möchte, sollte den Erwerb eines Südamerika Air-Passes in Erwägung ziehen.

Willkommen am Kontinent der Gegensätze

Südamerika ist vom Panamakanal bis Feuerland ein faszinierender Kontinent der Gegensätze, wo Tradition und Moderne wie selbstverständlich ineinanderfließen. Die unübersehbare Vielfalt iberischer, indianischer und afrikanischer Kulturen spiegeln sich in einem einzigartigen, mitreißenden Lebensgefühl wider. 

Fülle an Kunst- und Kulturschätzen

Pure Lebensfreude pulsiert im Rhythmus der Rumba, der Samba, des Cha-Cha-Cha oder der Salsa, der Merengue oder Bachata. Die modernen Metropolen Südamerikas bezaubern ihre Besucher mit historischen Stadtkernen im Kolonialstil. Selbst eine hochmoderne Millionenmetropole wie Panama City setzt der Skyline ihres Banken- und Geschäftsviertels gegenüber ihrer zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannten Altstadt. La Paz im bolivianischen Hochland zählt zu den faszinierendsten Städten dieser Welt.

Der bolivianische Regierungssitz ist ein Schmelztiegel der Kulturen, die das Schicksal aus allen Teilen dieser Welt hierher verschlagen hat. An klaren Tagen bietet La Paz einen atemberaubenden Ausblick auf den vergletscherten Berggipfel des Illimani. Cristo Retendor, die auf dem Corcovado in Rio De Janeiro errichtete fünftgrößte Christusstatue der Welt, ist zu Recht am ganzen Globus bekannt.

Dem Teatro Amazonas, dem Opernhaus in Manaus, wurde durch den Film „Fitzcarraldo“ ein Denkmal gesetzt. Doch herrliche Kolonialstädte mit prächtigen Kathedralen und großzügig angelegten Plätzen gibt es auf dem ganzen Kontinent.

Echte Architekturliebhaber werden um einen Besuch der brasilianischen Hauptstadt Brasilia, der „Cidade Ceu“, der himmlischen Stadt, nicht herumkommen. Der großartige Oscar Niemeyer, einer der größten Künstlerpersönlichkeiten des XX. Jahrhunderts, hat dieses Weltkulturerbe unverkennbar zum Gesamtkunstwerk gestaltet.

Kunst und Kultur ist in Südamerika höchst lebendig. So steht in Buenos Aires, dem Paris des Südens, eines der weltweit größten Opernhäuser. Auch der Karneval in Rio lockt Jahr für Jahr Millionen Besucher an. Südamerika ist Heimat weltberühmter Schriftsteller wie Gabriel García Márquez, Octavio Paz, Pablo Neruda, Mario Vargas Llosa, um nur einige zu nennen.

 

Vielfalt der Kulturen und Völker

Wer von der Kunst und Kultur der südamerikanischen Urvölker fasziniert ist, wird seine Reiseroute ins peruanische Machu Picchu lenken. In Kolumbien taucht der Besucher in archäologischen Parks wie San Agustín oder Tierradentro in spurlos vom Erdball verschwundene Zivilisationen ein.

Unzählige Indiovölker leben in Südamerika ihrer Kultur und ihren Traditionen gemäß. Verborgen und zurückgezogen von der modernen Zivilisation leben die Amazonasvölker Brasiliens, Ecuadors oder Venezuelas. Den höchsten Bevölkerungsanteil stellen hingegen die Nachfahren der Inkas in Ecuador, Bolivien, Peru, wo sie im Alltag präsent sind. 

Die verschwenderische Fülle der Natur

Der südamerikanische Kontinent ist ganz besonders von atemberaubenden Landschaften und Naturdenkmälern geprägt. So werden beispielsweise die Iguazú-Wasserfälle, der Zuckerhut, die Atacama-Wüste, der Salto Ángel Wasserfall, der Nationalpark Los Glaciares, die Isla del Sol, Ipanema, der Lago Buenos Aires und unzählige Nationalparks zu ganz unvergesslichen Erlebnissen. Einzigartig die Tepui, die Tafelberge Venezuelas und Brasiliens, die sich aus wolkenverhangenen Regenwäldern erheben. Naturliebhaber können sich aber auch auf die Spuren Charles Darwins begeben indem sie den Galapagos-Inseln im Pazifischen Ozean einen Besuch abstatten.