Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Erwachsene

Ab dem 12. Geburtstag wird ein Kind als Erwachsener gerechnet und muss voll zahlen.
Bitte beachten Sie, dass eine Buchung für unbegleitete Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leider nicht möglich ist.

Kinder

Ab dem 2. Geburtstag wird für Kinder der Kindertarif berechnet. Dieser beträgt zwischen 67 % und 75 % des Erwachsenentarifs plus anwendbarer Steuern und Gebühren.
Damit hat das Kind Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Der Kindertarif gilt in der Regel bis einschließlich elf Jahren. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Kleinkinder

Bis zum Alter von 23 Monaten wird ein Kleinkind in der Tarifsprache der meisten Fluggesellschaften als "Baby" oder "Infant" bezeichnet.
Babys haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Während Start und Landung werden Babys in der Regel mit einem eigenen Gurt auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters gesichert.
Sie fliegen meistens kostenlos oder zahlen etwa 10 % des reinen Flugpreises plus der anwendbaren Steuern und Gebühren. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei der Rückreise entscheidend ist. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Preisprognosen für Flüge nach Teneriffa Preise gelten pro Person i

Die Flugpreis Prognose basiert auf den Buchungen der letzten 72h. Zur Überprüfung, ob die Preise noch verfügbar sind, wählen Sie ihr gewünschtes Hin-und Rückflugdatum aus der Kalenderübersicht.
Aufgrund von begrenzter Verfügbarkeit und tagesaktuellen Schwankungen kann es zu Preisänderungen kommen

Teneriffa Spanien

Fluginformationen

Mit dem Flieger nach Teneriffa – Tipps für die Anreise

Flüge nach Teneriffa werden das ganze Jahr über gebucht. Strandurlauber besuchen die schöne Kanareninsel in den Sommermonaten, Wanderer und Naturfreunde im Frühling oder im Herbst. Nicht zuletzt ist die Insel aber auch eine gute Möglichkeit, dem Winter für eine Weile zu entkommen. Dort ist es selbst im Dezember und Januar mit Temperaturen von etwa 15 bis 20 °C angenehm warm. Wer in den Wintermonaten dringend Sonne benötigt, kann daher schnell Last Minute auf die Kanaren fliegen.

Flughäfen auf der Kanareninsel: der Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofía

Teneriffa ist von Deutschland gut zu erreichen, denn die Insel besitzt sogar zwei Flughäfen. Der wichtigere ist der Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofía (TFS) im Süden der Insel. Auf ihm landen vor allem in den Sommermonaten viele Chartermaschinen aus Deutschland, Großbritannien, Skandinavien, Spanien und einigen osteuropäischen Ländern sowie Linienmaschinen aus Madrid.

Der Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofía liegt in der Nähe der Stadt Granadilla de Abona. Er ist an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen. In die rund 50 Kilometer entfernte Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife fahren sogar Schnellbusse. Auch zahlreiche Autovermietungen betreiben am Flughafen Verleihstationen. Eine Autobahn verläuft direkt entlang des Flughafens.

Ideal für den Weiterflug auf andere Kanareninseln: der Flughafen Teneriffa-Nord

Der Flughafen Teneriffa-Nord (TFN) wird von Deutschland nicht direkt angesteuert. Wer diesen Zielflughafen bevorzugt, kann jedoch via Madrid, Bilbao oder León auf dem spanischen Festland auf die Insel fliegen. Weitere Verbindungen gibt es auf die kanarischen Inseln Fuerteventura und Gran Canaria, nach Helsinki und Caracas. Wer im Urlaub mehrere Kanareninseln besuchen möchte, kann daher beispielsweise einen Hinflug nach Teneriffa-Süd buchen, vom Flughafen im Norden der Insel weiterreisen und einen Rückflug ab Fuerteventura oder Gran Canaria wählen.

Flüge auf die Kanareninseln – auch von kleineren deutschen Airports möglich

Für die mehr als 3000 Kilometer lange Strecke von Deutschland nach Teneriffa-Süd benötigen die Airlines etwa vier bis fünf Stunden. Dieser Zielflughafen wird auch ab kleineren deutschen Flughäfen wie Münster direkt angesteuert. Noch größer ist die Auswahl allerdings an großen Airports wie Düsseldorf oder Frankfurt. Dort heben selbst in den Wintermonaten täglich mehrere Maschinen ab. Selbst für Billigflüge werden die großen Drehkreuze inzwischen genutzt. Flüge nach Teneriffa-Süd werden übrigens auch von Urlaubern gebucht, die Ferien auf den kleineren Kanareninseln La Gomera oder El Hierro machen möchten. Sie nehmen nach dem Hinflug einfach die Fähre.

Reiseinformationen

Die zwei Flughäfen, Teneriffa-Norte Los Rodeos (TFN), ca. 15 km südlich der Hauptstadt Santa Cruz im Norden gelegen und Teneriffa-Sur Reina Sofia (TFS) im Süden werden von der nationale Fluggesellschaft Iberia und Lufthansa ab zahlreichen deutschen Großstädten angeflogen. Auch Condor bietet bequeme Direktflüge

 

Einreisebestimmungen, Gesundheits- und Sicherheitshinweise

Detaillierte, aktuelle Informationen hierzu erhalten Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes.

Geographische Lage

Die Kanarischen Inseln liegen im Atlantischen Ozean etwa 100 km vor der Südküste Marokkos. Die Entfernung zum spanischen Festland beträgt mehr als 1.000 km.

Landschaft

Die Landschaft Teneriffas ist die vielfältigste der Kanareninseln und es herrscht ein großer Nord-Süd-Kontrast. Der höchste Berg Spaniens, Pico del Teide, bildet mit seinen gut 3.700 m die Wetterscheide der Insel und sorgt für verschiedene Klima- und Vegetationszonen. Die Badestrände liegen vor allem im Süden der Insel, wie z.B. Playa de las Americas und Los Cristianos. Der Norden erstrahlt in üppigem Grün. Darüber hinaus prägen fruchtbare Täler, bizarre Kraterlandschaften und Gebirge die Landschaft Teneriffas.

Klima und beste Reisezeit 

Die Kanaren verfügen über subtropisches Klima und können ganzjährig bereist werden. Da sie keinen großen jahres- bzw. tageszeitlichen klimatischen Schwankungen unterliegen und die Temperaturen das ganze Jahr über angenehm mild sind, werden sie auch als „Inseln des ewigen Frühlings“ bezeichnet. Im Norden Teneriffas fallen mehr Niederschläge, da sich die Wolken am Berg Pico del Teide abregnen, während der Süden eher trocken und karg ist.

Land und Leute

Teneriffa ist als größte Kanareninsel ein vielfältiges Reiseziel. Lernen Sie die Mentalität der Einheimischen „Canarios“ kennen! Sie werden schnell feststellen, dass Teneriffa nicht gleich Spanien ist, obwohl die Insel dazugehört. Die Einheimischen sind stolz darauf, unabhängig vom Mutterland zu sein und ihre eigene Kultur, Spezialitäten und Lebensweise zu leben und zu präsentieren.

Essen und Trinken

Die Küche der Kanaren basiert vornehmlich auf Fischgerichten jeder Art. Zu den schmackhaften Beilagen und Spezialitäten der Inseln zählen die runzeligen Kartoffeln „Papas Arrugadas“, die mit einer Meersalzkruste überzogen sind und mit Schale gegessen werden. Dazu reicht man eine scharfe Soße, die sogenannte Mojo. Diese gibt es als „Mojo Rojo“ mit viel Knoblauch, Paprika und Chili oder etwas milder als „Mojo Verde“ mit zahlreichen Kräutern.

Sehenswürdigkeiten

Puerto de la Cruz

Puerto de la Cruz ist der älteste Ort der Insel und ein großes Ferienzentrum. Der Ort liegt zentral an der Nordküste und bietet, neben künstlich angelegten Sandstränden und Meerwasserschwimmbädern, ein Casino sowie zahlreiche Geschäfte. Im Loro Park kann man die größte Papageienkollektion der Welt bewundern und im botanischen Garten gedeihen Pflanzen aus aller Herren Länder.

Nationalpark Cañadas del Teide

Ein Besuch des Parks gehört zum Pflichtprogramm eines Teneriffa-Urlaubs. Im Besucherzentrum erhalten Sie interessante, nützliche Informationen. Eine Seilbahn befördert Sie dann auf den höchsten Berg Spaniens Pico del Teide bis auf 3.555 m. Die letzten 163 m müssen Sie zu Fuß bewältigen. Vom Gipfel haben Sie bei klarer Sicht einen atemberaubenden Panoramablick über das ganze Archipel der Kanaren. Lavafelder in den unterschiedlichsten Farbnuancen, eine bizarre Mondlandschaft, Basaltfelsen und interessante Gesteinsformationen prägen das Bild des Parks.

Orotava-Tal

Charakteristisch für dieses malerische Tal südöstlich von Puerto de la Cruz sind die weitläufigen Bananenplantagen. Aufgrund seiner üppigen Pflanzenpracht und seiner einmaligen Schönheit ist es weltberühmt.

Icod de los Viños

Dieser idyllische Weinort zeichnet sich durch seine typisch kanarischen Häuser aus. Hauptsehenswürdigkeit des Ortes ist der über 500 Jahre alte Drachenbaum „El Drago“.

Abendprogramm

In den großen Touristenzentren gibt es zahlreiche Restaurants, Bars, Clubs und Diskotheken, sodass auch Nachtschwärmer auf ihre Kosten kommen.

Facts Good to know...

  • Einwohner ~ 890.000
  • Zeitzone Atlantic/Canary (UTC + 1)
  • Währungskurs 1 USD = 0.92 EUR

Wetter Prognose für 30. March 2017 - 03. April 2017

  • Sonne 39 Tage
  • Niederschlag Keine Angaben
  • Temperatur 17.68 °C