Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Erwachsene

Ab dem 12. Geburtstag wird ein Kind als Erwachsener gerechnet und muss voll zahlen.
Bitte beachten Sie, dass eine Buchung für unbegleitete Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leider nicht möglich ist.

Kinder

Ab dem 2. Geburtstag wird für Kinder der Kindertarif berechnet. Dieser beträgt zwischen 67 % und 75 % des Erwachsenentarifs plus anwendbarer Steuern und Gebühren.
Damit hat das Kind Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Der Kindertarif gilt in der Regel bis einschließlich elf Jahren. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Kleinkinder

Bis zum Alter von 23 Monaten wird ein Kleinkind in der Tarifsprache der meisten Fluggesellschaften als "Baby" oder "Infant" bezeichnet.
Babys haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Während Start und Landung werden Babys in der Regel mit einem eigenen Gurt auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters gesichert.
Sie fliegen meistens kostenlos oder zahlen etwa 10 % des reinen Flugpreises plus der anwendbaren Steuern und Gebühren. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei der Rückreise entscheidend ist. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Höchstens 9 Personen erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass Sie maximal für 9 Personen einen Flug buchen können. Die Anzahl von Kindern und Erwachsenen darf daher 9 nicht überschreiten. Die Anzahl der Kleinkinder (< 2 Jahre) darf außerdem die Anzahl der Erwachsenen nicht überschreiten.

Designhotels

Eine Pauschalreise ins Designhotel

Als Liebhaber von Architektur und Design lohnt es sich auf jeden Fall, eine Reise in eine der touristisch relevanten Städte zu unternehmen. Hier bietet sich die Möglichkeit, die vielen Sehenswürdigkeiten in Ruhe zu genießen und sich an Kunst und Kultur zu erfreuen. Wer darüber hinaus auch in seiner Unterkunft nach einem visuellen Erlebnis Ausschau hält, ist in einem Designhotel gut aufgehoben. 

Flug und Hotel – ein Preisvergleich lohnt sich

Designhotels sind, je nach Stadtlage, Reiseziel und Ausstattung, in unterschiedlichen Preiskategorien buchbar. Einige Hotels wurden von namhaften Designern oder Künstlern entworfen, andere stehen in historisch bedeutender Umgebung und sehen dabei aus wie Zeugen einer vergangenen Epoche. 

So bieten z.B. die Hotels im Art Deco District in Miami Beach (Florida, USA) dem Besucher ein ganz besonderes Wohnerlebnis. Hier wurde ein kleiner Stadtteil komplett liebevoll restauriert und jedes dieser besonderen Hotels bezaubert den Gast durch seine formale Einzigartigkeit und die originalgetreue Ausstattung. Selbstverständlich kosten der Erhalt dieser Gebäude und die exklusive Ausstattung viel Geld und deshalb muss auch der Gast bereit sein, etwas mehr dafür zu bezahlen.

Entlohnt wird der Reisende meist durch außergewöhnlich guten Service, sehr gut informierte Mitarbeiter und ein unvergessliches Ambiente. 

Allgemein zu beachten bei der Auswahl eines Designhotels

Wer dagegen gerne in großen Räumen wohnt und das hoteleigene Spa nutzen möchte, sollte sich vorab auf jeden Fall ausführlich über das jeweilige Hotel erkundigen. Generell empfiehlt es sich, eher in eines der moderneren Häuser einzuchecken.

Ein größeres Raumangebot mit Sport- und Entspannungseinrichtungen wird heute bei der Planung von Designhotels direkt integriert und in das Gesamtkonzept des Designs eingepflegt. 

Der Flug in ein besonderes Hotel

Wer sich erst einmal für einen Urlaub im Designhotel entschieden hat, wird den Aufenthalt mit Sicherheit genießen. Ob während des Frühstücks, das Ei drapiert auf extravagantem Geschirr und mit pfiffigem Besteck, oder umgeben von aparten Lampen und Leuchten, sitzend auf ausgefallenen Möbeln – in jeder Ecke finden sich außergewöhnliche Details, die häufig zunächst zufällig erscheinen und doch einen Teil des raffinierten Konzepts abbilden.

Wer sich im Urlaub etwas gönnen möchte, wird sich in diesen schönen Häusern wohl fühlen. Abseits von Standardtapeten, praktischen Teppichböden und stapelbaren Möbeln bietet das Hotel selbst viel Ablenkung vom Alltag und inspiriert zur Umgestaltung der eigenen Wände.

Ob auf Hochzeitsreise oder zur Feier eines runden Geburtstages, als Geschenk zum bestandenen Examen oder einfach nur aus Freude an den schönen Dingen – wer sich einmal darauf einlässt, wird begeistert sein.