Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Erwachsene

Ab dem 12. Geburtstag wird ein Kind als Erwachsener gerechnet und muss voll zahlen.
Bitte beachten Sie, dass eine Buchung für unbegleitete Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leider nicht möglich ist.

Kinder

Ab dem 2. Geburtstag wird für Kinder der Kindertarif berechnet. Dieser beträgt zwischen 67 % und 75 % des Erwachsenentarifs plus anwendbarer Steuern und Gebühren.
Damit hat das Kind Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Der Kindertarif gilt in der Regel bis einschließlich elf Jahren. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Kleinkinder

Bis zum Alter von 23 Monaten wird ein Kleinkind in der Tarifsprache der meisten Fluggesellschaften als "Baby" oder "Infant" bezeichnet.
Babys haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Während Start und Landung werden Babys in der Regel mit einem eigenen Gurt auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters gesichert.
Sie fliegen meistens kostenlos oder zahlen etwa 10 % des reinen Flugpreises plus der anwendbaren Steuern und Gebühren. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei der Rückreise entscheidend ist. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Höchstens 9 Personen erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass Sie maximal für 9 Personen einen Flug buchen können. Die Anzahl von Kindern und Erwachsenen darf daher 9 nicht überschreiten. Die Anzahl der Kleinkinder (< 2 Jahre) darf außerdem die Anzahl der Erwachsenen nicht überschreiten.

Flüge separat buchen

Das Internet stellt das Buchungsverhalten für günstige Flüge auf den Kopf. War man früher auf ein Reisebüro angewiesen oder telefonierte teuer und zeitaufwändig mit Buchungshotlines, so findet man heute mit wenigen Mausklicks in diversen Flugpreisvergleichen die günstigsten Billigflüge an alle Ziele der Welt.

Während früher große Reisebüros und -anbieter die Nase vorne hatten, weil sie günstig große Kontingente an Tickets einkauften, kann heute jeder Endverbraucher seine eigene Reise von vorne bis hinten selbst gestalten. Früher waren Pauschalreisen weitaus günstiger als das eigenständige und individuelle Zusammenstellen von Reisen, doch diese Zeiten sind vorbei.

Das Stichwort heute lautet Unbundling: Oft ist es günstiger, nur einen Flug zu buchen und Hotel, Transfer und Transport vor Ort separat zu regeln. Viele abenteuerlustige und offene Touristen gehen für ihre Städtereise oder ihren kleinen Urlaub gar nicht mehr ins Hotel, sondern mieten sich über eines der neuen Portale privat ein. Auch hier ist die Option, nur einen Flug zu buchen, die perfekte Wahl.

Nur Flug buchen bei Städtereisen in Europa

Ein Beispiel: Früher gab es ganze Kataloge, in denen man Städtereise in alle europäischen Metropolen buchen konnte. Verkauft wurde hier lediglich ein Paket aus einem Hotelaufenthalt und aus einem oder mehreren Flugtickets.

Heute sind praktisch alle großen Städte Europas durch günstige Flüge verbunden. Entweder sind sie direkt mit den klassischen Billigfliegern zu erreichen, wie Ryanair, easyJet, Norwegian und mit Einschränkungen auch Air Berlin.

Oder, wenn nicht, dann bieten auch die traditionellen großen Netzwerkcarrier wie die Lufthansa, AirFrance KLM oder British Airways günstigere Tarife an - sie sind durch die Konkurrenz der Billigflieger schlicht und einfach dazu gezwungen. Wer zeitlich ein wenig flexibel ist und sich - anders als vielleicht ein Geschäftsmann - auf einen Flug zu einer bestimmten Zeit festlegen kann, kann extrem viel Geld sparen, wenn er oder sie nur seinen Flug bucht und sich um Unterbringung, Mietauto oder anderes separat kümmert.

Hin- und Rückflug separat

Noch besser: Sie können oftmals Hinflug und Rückflug separat buchen, auch dies ist ein Verdienst der Billigflieger. Waren früher One-Way-Flüge exorbitant teuer, so ist es heute auf einmal möglich, auch Einzelstrecken zu buchen. Fliegen Sie zum Beispiel München-Riga am Freitag in eine Richtung mit Air Baltic, weil es hier gerade einen günstigen Tarif gibt. Und zurück gibt es dann am Sonntag einen Economy Sondertarif mit der Lufthansa als Direktflug oder noch günstiger mit der SAS über Kopenhagen. Als Frequent Traveller dürfen Sie zum Priority Check-in und Sie kommen vielleicht sogar in die Lounge. So kann man eine Reise ausklingen lassen. Nur Flug zu buchen lohnt sich oft richtig!