Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Erwachsene

Ab dem 12. Geburtstag wird ein Kind als Erwachsener gerechnet und muss voll zahlen.
Bitte beachten Sie, dass eine Buchung für unbegleitete Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leider nicht möglich ist.

Kinder

Ab dem 2. Geburtstag wird für Kinder der Kindertarif berechnet. Dieser beträgt zwischen 67 % und 75 % des Erwachsenentarifs plus anwendbarer Steuern und Gebühren.
Damit hat das Kind Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Der Kindertarif gilt in der Regel bis einschließlich elf Jahren. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Kleinkinder

Bis zum Alter von 23 Monaten wird ein Kleinkind in der Tarifsprache der meisten Fluggesellschaften als "Baby" oder "Infant" bezeichnet.
Babys haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Während Start und Landung werden Babys in der Regel mit einem eigenen Gurt auf dem Schoß der Mutter oder des Vaters gesichert.
Sie fliegen meistens kostenlos oder zahlen etwa 10 % des reinen Flugpreises plus der anwendbaren Steuern und Gebühren. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei der Rückreise entscheidend ist. Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.

Höchstens 9 Personen erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass Sie maximal für 9 Personen einen Flug buchen können. Die Anzahl von Kindern und Erwachsenen darf daher 9 nicht überschreiten. Die Anzahl der Kleinkinder (< 2 Jahre) darf außerdem die Anzahl der Erwachsenen nicht überschreiten.

Strandurlaub

Stellen Sie sich einen Urlaubstag am Strand vor. Ein Blick zum Horizont, der Linie, an der sich Himmel und Meeresoberfläche zu verbinden scheinen, lässt die Unendlichkeit ahnen. Leider bezieht sich diese Unendlichkeit nicht auf die Anzahl der zur Verfügung stehenden Urlaubstage. Ein guter Plan hilft dabei, den Urlaub an jedem einzelnen Tag zu einem Erfolg zu machen. Ein Strandurlaub verspricht zuerst einmal Erholung. Besonders schön ist es allerdings, wenn sich in der Nähe von Strand und Hotel auch noch touristisch relevante Städte befinden. Der erste Blick bei der Planung gilt dem Strand. Nahe gelegene Ziele in den Niederlanden oder in Dänemark locken mit feinem, weißen Sandstrand in großzügigen Dimensionen.

Hier kommt der Strandläufer in der Familie ebenso zu seinem Recht wie der Faulenzer. Für Kinder ergeben sich viele verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten. Spontan bilden sich Gruppen von Strandvolleyball-Freunden oder eine Lagerfeuer-Gemeinschaft, die tagsüber angeschwemmtes Holz sucht und abends romantisch zusammensitzt. Strandurlaub ist aber nicht nur an den deutschen, niederländischen oder skandinavischen Küsten schön. Auch in fernen Ländern, beispielsweise der Dominikanischen Republik oder den USA, in der Karibik oder in Afrika locken Traumstrände. 

Traumstrände öffnen neue Horizonte

Die Entfernung ist heute kein Hinderungsgrund mehr. Flug und Hotel kann man jederzeit online buchen, ohne dafür auch nur das Haus verlassen zu müssen. Der exotische Strandurlaub ist dann besonders erholsam, wenn er pauschal gebucht wird. Beim Pauschalurlaub muss sich der Reisende nicht selbst um seine tägliche Verpflegung kümmern. Sprachbarrieren oder fremde Sitten und Gebräuche werden ebenso wenig zum Problem wie ungewohntes Essen. Trotzdem bleibt der Ausflug in eine fremde Urlaubswelt anregend. Viele Hotelanlagen bieten die Möglichkeit, verschiedene Sportarten auszuprobieren. Tauchen, Schnorcheln oder Surfen macht in netter Gesellschaft besonders viel Spaß.

Kinder genießen auf Wunsch eine ganz besondere Betreuung mit eigenen Animateuren. Eltern haben endlich einmal Zeit für Zweisamkeit, ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Am Strand oder beim gemeinsamen Entdecken neuer Sportarten oder ganz neuer Welten entdecken gestresste Berufstätige ihre eigene Mitte und den Kontakt zum Partner wieder neu. Strandurlaub kann viele Gesichter haben. Wer unangenehme Überraschungen und unverhoffte Abenteuer möglichst ausschließen will, der bucht einen Pauschalurlaub. Vor dem Buchen einer solchen Reise empfiehlt sich ein Preisvergleich, den jeder für sich selbst mit Hilfe des Internets sehr schnell durchführen kann. Für jeden Erholungssuchenden und jeden Anspruch gibt es die perfekte Reise. Unbeschwerte Tage am Strand helfen dabei, Kraft für zukünftige Anforderungen zu sammeln. Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten der Umgebung sorgen dabei für Abwechslung. Jeder einzelne Tag Urlaub ist nämlich wertvoll.